StepStoneTwo – Rechtliche Rahmenbedingungen

2. Schaffung eines angemessenen rechtlichen Rahmens

 

Bewusst äußern wir von United Arms das so simpel wie plakativ. Da wir uns die Wahrung von Menschenrechten auf die Fahnen geschrieben haben, muss man Waffenbesitz in einem umfassenderen Kontext betrachten.

 

Jeder Mensch, der ein Messer mit sich führt, ist vor dem Gesetz ein Waffenbesitzer. So ist es die Gesetzeslage in den meisten Ländern dieser Welt. Deshalb müssen wir aufhören von uns „Waffenbesitzern“ zu sprechen. Wir sind einfach nur Menschen, die ihren Sport ausüben, jagen oder sammeln wollen. Vielleicht wollen wir auch einfach nur ein Rettungsmesser im Auto mit uns führen, ohne dass wir uns dadurch strafbar machen. Dafür brauchen wir ein sinnvolles und durchdachtes Waffengesetz, das Rechtssicherheit bietet und nicht beliebig von Exekutive und Judikative interpretierbar ist. Wir möchten einfach nur das tun, was uns Freude macht oder sinnvoll erscheint, solange es nicht gegen Gesetze verstößt. Das ist aber im Rahmen der heutigen Gesetzgebung zuweilen nur schwer möglich.

 

Auch wehren wir uns gegen die pausenlose „Anpassung“ des Waffenrechts, womit nämlich immer nur eine Verschärfung gemeint ist, die zumeist auf keiner nachvollziehbaren Logik fußt, sondern lediglich ideologisch motiviert ist. Gerade in Deutschland mit seinen hohen Zugangsvoraussetzungen für Waffenbesitz, gehören Waffenbesitzer zu den verantwortungsvollsten und am besten überprüften Mitgliedern der Gesellschaft, weshalb die Deliktrelevanz von mit legalen Waffen gegen Null strebt. Natürlich gibt es überall schwarze Schafe, so auch unter den Waffenbesitzern. Jede Gesellschaft und freie Demokratie muss solche negativen Auswüchse ertragen können, weil daran kein Weg vorbei führt. Aber wegen Einzelfällen Millionen anderen Menschen deswegen Erschwernisse aufzubürden, die jeglichen Sachverstand vermissen lassen, ist untragbar.

 

Im Übrigen ist es das Recht eines jeden Menschen, sein Leben verteidigen zu dürfen, denn das von der UN besiegelte Recht auf Leben beinhaltet eben auch diese Option. Dazu gehört auch Schusswaffen verwenden zu dürfen. Wir von United Arms unterstützen dies und fordern hierfür einen angemessenen rechtlichen Rahmen sowie adäquate Ausbildungsanforderungen und –möglichkeiten.

 

Zusammenfassend möchte United Arms ein liberales, auf soliden Fakten beruhendes Waffenrecht, das frei von ideologischen Zwängen ist, für alle Länder dieser Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*